"Berger-Hube"

vormals "halbe Hutschenhuebn" "Pichlmaierhube"

 

Im Archiv des Stiftes Admont findet sich anno 1434 n. Chr. im Urbarverzeichnis erstmalig eine Eintragung, die konkret der Realität die "Hutschenhuebn" zuzuordnen ist- Ehrharth von d' Hutschenhub dient.

In den Urbar-Aufzeichnungen des Jahres 1493 scheinen zwei Personen auf - Jakob Hutsch und Andre Hutsch.

Bis zum heutigen Tage scheint die "Hutschenhub" als in zwei getrennte Teile auf -

Griesmoar-Hube und Berger-Hube.

Seit 1924 ist die "Berger-Hube" in Familienbesitz und seit 2010 wird die Hube von Marianne und Siegfried Luidold bewirtschaftet.  


Auszeit

Liebe Gäste!

Wir haben im Mai geschlossen und sind ab 3. Juni 2017 wieder für euch da.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Marianne & Siegi

Wir stellen ein:

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Küchen- und Servicekraft für 20 Wochenstunden.

Bei Interesse bitte unter der Nummer 03618/382 oder unter 0664/203 99 94 melden.

Oder schickt uns einfach eine Mail an: bergerhube@gmx.at

 

Liebe Grüße

Marianne und Siegi